Kinderfrisuren „Mädchen“: Die 11 zauberhaftesten Frisuren für das Jahr 2021

0

Mädchen lieben Kinderfrisuren, die praktisch und zugleich „damenhaft“ sind. Ein bisschen wollen sie aussehen wie die Mama, doch Kinderfrisuren für Mädchen dürfen nicht kompliziert sein oder viel Zeit kosten.

Elf zauberhafte Mädchen Kinderfrisuren: Von hochgesteckt bis Pferdeschwanz

Viele Mädchen wollen unbedingt lange Haare haben. Geht es dann aber an die tägliche Pflege, wünschen sich die meisten lieber einen Pixie Cut oder eine ähnliche Frisur, die ohne großen Zeitaufwand und vor allem ohne lästiges Ziepen umsetzbar ist. Doch es gibt auch Kinderfrisuren für Mädchen, bei denen beide Kriterien selbst für langes Haar erfüllt werden!

Mit den richtigen Kinder Haarbürsten, die die Haare sanft entwirren und das Ziepen verhindern, ist es ein Kinderspiel, dem lieben Töchterlein an jedem Morgen die Haare hübsch zu stylen. Die folgenden elf Frisurenvorschläge lassen den Tag dann auch ganz fröhlich und gut gelaunt beginnen, selbst mit langen Haaren!

  • Tipp 1 für eine Kinderfrisur für Mädchen: Der französische Zopf

    Der französische Zopf oder auch der Franzosenzopf ist einfach genial: Er ist einfach, wenig zeitaufwendig und kann in verschiedenen Varianten daherkommen. Die Haare sollten wenigstens überschulterlang sein, damit sich die Strähnen gut halten lassen. Nun wird immer eine Strähne von jeder Seite abgeteilt und zu einer der anderen Strähnen hinzugefügt, so geht die Strecke bis zum Nacken.

    Sind die letzten Strähnen aufgenommen, muss der Zopf nur noch fertig geflochten werden. Möglich ist es auch, kleine Zöpfe an den Seiten zu flechten und diese dann am Hinterkopf zu einem französischen Zopf zusammenzuführen. Übrigens: Werden neue Frisuren auch für die Mama gesucht, ist diese Variante ideal für Sport und Freizeit!

    Der französische Zopf oder auch der Franzosenzopf ist einfach genial: Er ist einfach, wenig zeitaufwendig und kann in verschiedenen Varianten daherkommen. (Foto: Shutterstock-_Kati Kemppainen)

    Der französische Zopf oder auch der Franzosenzopf ist einfach genial: Er ist einfach, wenig zeitaufwendig und kann in verschiedenen Varianten daherkommen. (Foto: Shutterstock-_Kati Kemppainen)

  • Tipp 2 für Kinderfrisuren für Mädchen: Mit Spangen und Schleifen Locken im Zaum halten

    Haare müssen sich nicht immer flechten lassen. Auch kürzeres Haar kann schon extrem nervtötend sein! Kleine Spangen und Schleifen halten den lästigen, überlangen Pony zur Seite und die Augen frei. Mit einer Spange kann eine Haarsträhne auch am Hinterkopf befestigt werden.

    Spangen und Schleifen sind übrigens sogar für den Pixie Cut geeignet, wenn zum Beispiel die Stirnhaare mädchenhaft zur Seite genommen werden sollen. Durch kleine Figuren auf den Spangen lässt sich jede Menge Abwechslung erzielen und die jungen Damen können mit solchen Kinderfrisuren sogar im Partnerlook mit ihrer Lieblingspuppe in den Kindergarten gehen.

    Kleine Spangen und Schleifen halten den lästigen, überlangen Pony zur Seite und die Augen frei.  ( Foto: Shutterstock-In Green )

    Kleine Spangen und Schleifen halten den lästigen, überlangen Pony zur Seite und die Augen frei. ( Foto: Shutterstock-In Green )

  • Tipp 3 für Mädchen Kinderfrisuren: Klassischer Bob für junge Damen

    Dieser Haarschnitt ist seit Jahren modern. Ach, was! Seit Jahrzehnten! Und immer noch ist der klassische Bob eine tolle Variante, um längere Haare schick zu stylen. Er kann verschieden geschnitten werden und ist zum Beispiel am Hinterkopf kürzer und an den Seiten bis nach vorn dann länger.

    Das Schöne am Bob: Er kann auch hochgesteckt werden und die Haare sind lang genug, um sich flechten zu lassen. Allerdings sieht diese Kinderfrisur für Mädchen am schönsten aus, wenn die Haare glatt sind. Locken sollten lieber etwas länger sein, damit die Kleine nicht aussieht, wie von einer Wolke umgeben.

    Dieser Haarschnitt ist seit Jahren modern. Ach, was! Seit Jahrzehnten! Und immer noch ist der klassische Bob eine tolle Variante, um längere Haare schick zu stylen. ( Foto: Shutterstock-   Stephanie Frey )

    Dieser Haarschnitt ist seit Jahren modern. Ach, was! Seit Jahrzehnten! Und immer noch ist der klassische Bob eine tolle Variante, um längere Haare schick zu stylen. ( Foto: Shutterstock- Stephanie Frey )

  • Tipp 4 für Kinderfrisuren für Mädchen: Der Kronen-Wasserfall-Flechtzopf ( Video)

    Hier hätten wir eine Kinderfrisur für Mädchen, die dann doch ein wenig aufwendiger ist. Der Wasserfall-Flechtzopf wirkt am Ende wie eine Krone und ist auch für festliche Anlässe wunderbar geeignet. Zuerst muss Mama einen lockeren Zopf ganz unten am Kopf binden und die Haare flechten.

    Nun werden die Haare um den Kopf gelegt und mit einigen Spangen fixiert. Hilfreich sind für solche Kinderfrisuren kleine Kämmchen und Spangen, die von zwei Seiten gleichzeitig greifen. Damit lassen sich auch feine Haare sehr gut fixieren.

    Video: Wasserfall-Zopf leicht gemacht | Waterfall Braid | OlesjasWelt

  • Tipp 5 für eine tolle Kinderfrisur für Mädchen: Verlängerter Pferdeschwanz

    Neudeutsch heißt der verlängerte Pferdeschwanz „Half up, half down“ und gemeint ist nur, dass ein Teil der Haare zu einem Zopf gebunden wird, der andere Teil bleibt offen. Die Frisur ist für alle Mädchen ideal, die die Haare gern offen haben wollen, die es aber sehr anstrengend finden, wenn diese stets ins Gesicht fallen. Auf beiden Seiten des Kopfes werden die Haare glatt gekämmt und nach oben-hinten genommen.

    Dort eine Schleife oder ein Zopfgummi befestigen und fertig ist die Kinderfrisur für Mädchen, die wirklich jeder kleinen Dame steht. Dabei ist auch der eigentliche Haarschnitt egal, denn auch kurze Haare, Stufenschnitte oder ein Bob lassen sich mit dem verlängerten Pferdeschwanz perfekt stylen. Lediglich der Pixie Cut stößt aufgrund der Haarlänge an seine Grenzen.

    Die Frisur ist für alle Mädchen ideal, die die Haare gern offen haben wollen, die es aber sehr anstrengend finden, wenn diese stets ins Gesicht fallen. ( Foto: Shutterstock-Roman Samborskyi )

    Die Frisur ist für alle Mädchen ideal, die die Haare gern offen haben wollen, die es aber sehr anstrengend finden, wenn diese stets ins Gesicht fallen. ( Foto: Shutterstock-Roman Samborskyi )

  • Tipp 6 für Kinderfrisuren für Mädchen: Hohe Zöpfe für süße Zwerge ( Video)

    Die beiden hohen Zöpfe wirken vor allem bei kleinen Mädchen besonders niedlich, ältere Kinder (ab dem Grundschulalter) möchten oft schon etwas damenhafter unterwegs sein.

    Dabei sind die beiden hohen Zöpfe auch schon für Kinder mit kurzen Haaren geeignet, somit lassen sich selbst die ersten Locken zu einer hübschen Frisur binden. Dabei kann übrigens auch Pippi Langstrumpf als Vorbild genommen werden: Wenn Mama diese beiden Zöpfe der Tochter flechten möchte, stehen sie je nach Haarlänge seitlich vom Kopf ab. Bitte nicht zu fest flechten, das ziept bei kleinen Kindern zu stark!

    Video: ghd gold® Look Double Pony ghd Haar-Tutorial

  • Tipp 7 für Mädchen Kinderfrisuren: Einfach ein Haarband anlegen

    Haarbänder sind eine tolle Sache. Sie sind leicht anzulegen und können sogar von der Kleinen selbst über den Kopf gezogen werden. Sie halten die Haare wie ein Haarreifen zurück und lassen sie dennoch offen.

    Besonders für empfindliche Haare eine sehr gute Idee! Dazu kann der verlängerte Pferdeschwanz kombiniert werden oder es werden noch kleine Schleifen eingeflochten. Bei fast allen Kinderfrisuren für Mädchen kann ein Haarband zusätzlich kombiniert werden.

    Haarbänder sind eine tolle Sache. Sie sind leicht anzulegen und können sogar von der Kleinen selbst über den Kopf gezogen werden. ( Foto: Shutterstock- MsDianaZ )

    Haarbänder sind eine tolle Sache. Sie sind leicht anzulegen und können sogar von der Kleinen selbst über den Kopf gezogen werden. ( Foto: Shutterstock- MsDianaZ )

  • Tipp 8 für Kinderfrisuren: Mädchen treten als Curly Sue auf

    Viele kleine Mädchen haben hübsche Locken, die sie aber oft nicht mögen, weil sie immer wieder entwirrt werden müssen. Einige Frisurentipps scheitern an den Locken, doch der ultimative Tipp lautet: Haare für alle Kinderfrisuren kurz halten!

    Nicht so kurz natürlich, dass sie sich um den Kopf bauschen, aber hüftlange Locken sind für viele Mädchen ein Graus. Wer Tränen beim Kämmen vermeiden möchte, setzt lieber auf kürzere Haare oder flicht längere Locken tagsüber und teilweise sogar nachts besser ein.

    Viele kleine Mädchen haben hübsche Locken, die sie aber oft nicht mögen, weil sie immer wieder entwirrt werden müssen.  ( Foto: Shutterstock-Shumilina Maria)

    Viele kleine Mädchen haben hübsche Locken, die sie aber oft nicht mögen, weil sie immer wieder entwirrt werden müssen. ( Foto: Shutterstock-Shumilina Maria)

  • Tipp 9 für eine tolle Kinderfrisur für Mädchen: Pferdeschwanz mit geflochtenen Details

    Die Haare werden dafür in der Mitte abgeteilt und an den Seiten sowie am Oberkopf in je eine Strähne geteilt. Nun wird jede dieser Strähnen geflochten, sodass am Ende drei Flechtsträhnen entstanden sind. Diese wiederum werden am Hinterkopf mit einem Haargummi zusammengenommen oder können mit einer Schleife verbunden werden.

    Die drei Strähnen bleiben dann offen, sodass der Pferdeschwanz mit Flechtdetails entsteht. Sie können aber auch miteinander verflochten werden, wobei der Flechtzopf bis zum Ende der Strähnen geführt wird. Auch hochgesteckt sehen solche Kinderfrisuren hübsch aus, dann ergeben die drei Strähnen einen Mini-Dutt am Hinterkopf.

    Die Haare werden dafür in der Mitte abgeteilt und an den Seiten sowie am Oberkopf in je eine Strähne geteilt.  ( Foto: Shutterstock-Nataliya Kuznetsova )

    Die Haare werden dafür in der Mitte abgeteilt und an den Seiten sowie am Oberkopf in je eine Strähne geteilt. ( Foto: Shutterstock-Nataliya Kuznetsova )

  • Tipp 10 für Kinderfrisuren: Mädchen, zeigt euch ganz brav!

    Hier präsentiert sich das kleine Engelchen ganz brav: Dafür einfach einen Seitenscheitel ziehen und die Haare nach hinten nehmen. Die Pony- und Seitenhaare können zusätzlich mit einer Spange befestigt werden und halten diese Haarsträhnen seitlich fest. Ob die junge Dame dann tatsächlich so brav ist, wie sie hier jeden Betrachter glauben lassen will, sei einmal dahingestellt!

    Hier präsentiert sich das kleine Engelchen ganz brav: Dafür einfach einen Seitenscheitel ziehen und die Haare nach hinten nehmen. ( Foto: Shutterstock-_George Rudy )

    Hier präsentiert sich das kleine Engelchen ganz brav: Dafür einfach einen Seitenscheitel ziehen und die Haare nach hinten nehmen. ( Foto: Shutterstock-_George Rudy )

  • Tipp 11 für eine Kinderfrisur für Mädchen: Hübsche Wellen für jede Haarlänge

    Nicht alle Mädchen haben natürliche Locken, doch viele hätten gern welche für tolle Kinderfrisuren. Ehe Mama aber den zarten Kinderhaaren mit dem Lockenstab zu Leibe rückt, sollte eher die Flechtvariante zum Einsatz kommen. Dafür einfach die Haare anfeuchten und nicht zu fest flechten. Mindestens über Nacht trocknen lassen und dann die Strähnen sanft entwirren. Nicht kämmen oder bürsten, das würde die hübschen Locken gleich wieder glatt ziehen.

    Nicht alle Mädchen haben natürliche Locken, doch viele hätten gern welche für tolle Kinderfrisuren. Ehe Mama aber den zarten Kinderhaaren mit dem Lockenstab zu Leibe rückt, sollte eher die Flechtvariante zum Einsatz kommen.  ( Foto: Shutterstock-_ kryzhov )

    Nicht alle Mädchen haben natürliche Locken, doch viele hätten gern welche für tolle Kinderfrisuren. Ehe Mama aber den zarten Kinderhaaren mit dem Lockenstab zu Leibe rückt, sollte eher die Flechtvariante zum Einsatz kommen. ( Foto: Shutterstock-_ kryzhov )

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply