6. Schwangerschaftswoche (SSW) – schon 4 mm Leben im Bauch

0

Gerade in der Anfangszeit kommt es den werdenden Eltern meist so vor, als würde die Schwangerschaft noch ewig dauern. Die Vorfreude ist groß, doch die Anzeichen lassen auf sich warten. Fast scheint es alles noch ein wenig unwirklich zu sein. Im Bauch selbst ist allerdings einiges los, denn der Embryo wächst fleißig vor sich hin.

Auch wenn es bisher unvorstellbar ist, dass sich in Ihrem Bauch ein Baby befindet, so sind nun in der 6. SSW doch alle Voraussetzungen gegeben, dass Sie in neun Monaten ein gesundes Baby im Arm halten können. Mit viel Glück ist nun sogar auf dem Ultraschall schon etwas zu sehen. Falls Sie sich fragen, was da auf dem Bild so eifrig blubbert, dann wird Ihr Frauenarzt Ihnen sehr gerne mitteilen, dass es sich hier um das Herz Ihres Babys handelt.

SSW 6?  Das bedeutet, Sie sind nun 5 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger: SSW 5+0 Tage, SSW 5+1 Tag, SSW 5+2 Tage, SSW 5+3 Tage, SSW 5+4 Tage, SSW 5+5 Tage, SSW 5+6 Tage.

Schwangerschaftskalender: SSW 6
Das bedeutet, Sie sind nun 5 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger:
SSW 5+0 Tage, SSW 5+1 Tag, SSW 5+2 Tage, SSW 5+3 Tage, SSW 5+4 Tage, SSW 5+5 Tage, SSW 5+6 Tage.
Unser Schwangerschaftsrechner sagt Ihnen genau wie weit Sie sind.

Müde? – Vom Körper wird Höchstleistung gefordert

Gerade erst aufgestanden könnten Sie sich eigentlich schon wieder hinlegen und noch einmal ein wenig schlafen. Vielleicht können Sie sich auch nicht aufraffen, die ausstehende Arbeit in Angriff zu nehmen. Möglicherweise fühlen Sie sich den ganzen Tag über erschöpft. So klein ist das Wesen in Ihrem Bauch noch und dennoch hat es bereits jetzt einen so großen Einfluss auf den Tagesablauf. Rund 54% der Frauen leiden gerade im ersten Trimester unter einer starken Müdigkeit. Das ist nicht einfach nur ein Zufall. Ihr Körper weiß genau, dass er in den nächsten Monaten jede Menge Kraft aufbringen muss und nicht nur für einen, sondern für zwei Organismen zuständig ist. Diese Kraft kann er am besten tanken, wenn Sie sich ausreichend Ruhe gönnen. Legen Sie sich also ruhig zu einer kleinen Mittagspause hin. Ziehen Sie sich eine bequeme Hose und ein lockeres Shirt an, kuscheln Sie sich in eine warme Sweatjacke und genießen Sie dann ein Stündchen Zeit auf dem Sofa.

Nach wie vor kann es auch sein, dass Sie auch jetzt in der 6. SSW (Schwangerschaftswoche) noch schmerzende Brüste haben. Dies kann sich auch noch bis in die 7. SSW oder sogar noch weiter ziehen. Es ist keine Seltenheit, dass Frauen lange über schmerzende Brüste klagen. Einige Frauen berichten sogar davon, dass Sie bereits ab der 20. SSW Vormilch haben. Alles ist möglich.

Was passiert im Körper in der 6. SSW?

Können Sie sich vorstellen, dass der Embryo in Ihrem Bauch die Größe von 4 mm erreicht hat? Mit einem Gewicht von etwa 0,1 g und der geringen Größe ist er gerade einmal so groß wie ein Reiskorn. Aber dennoch hat sich bei dem kleinen Wesen schon jede Menge getan. Bereits jetzt pumpt das kleine Herz schon richtig fleißig und sorgt dafür, dass das Baby gut versorgt ist. Zudem hat sich die Größe des Embryos im Vergleich zur 5. SSW verdoppelt. Beeindruckend, oder? Einen großen Teil des gesamten Körpers nimmt bisher noch der Kopf ein. Das wird sich später verwachsen.

Spannend zu wissen: Bereits jetzt hat der Embryo die ersten Anlagen für die Ohren und auch für die Augen. Sogar die ersten Anlagen für die Wirbelsäule sind schon vorhanden. Die Nabelschnur führt schon zur Plazenta und sorgt dafür, dass Ihr Baby mit dieser verbunden wird. Die Plazenta ist ganz besonders wichtig für das kleine Wesen in Ihrem Bauch. Sie können dabei helfen, dass sie immer ausreichend durchblutet ist. Verzichten Sie unbedingt auf Nikotin und Alkohol. So vermeiden Sie Verkalkungen der Plazenta.

Den Bauch schon jetzt ausreichend pflegen

Natürlich wird es noch ein wenig dauern, bis sich die ersten Rundungen bei Ihrem Bauch zeigen. Von Frau zu Frau ist es unterschiedlich, wann der Schwangerschaftsbauch wächst. Es kann sein, dass Sie bereits in der 10. SSW an Umfang zugelegt haben und bequeme Umstandshosen brauchen. Vielleicht macht sich bei Ihnen aber auch in der 20. SSW noch immer kein runder Babybauch bemerkbar. Sie können aber ruhig jetzt schon beginnen, die Haut an Ihrem Bauch zu pflegen und geschmeidig zu halten. Cremen Sie diese jeden Abend und jeden Morgen mit Öl oder auch mit Bodylotion ein und massieren Sie die Haut ein wenig.


Bildnachweis: © Fotolia – Marco2811

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Comments are closed.