31. Schwangerschaftswoche (SSW) – der Fötus ruht sich aus

0

In der 31. Schwangerschaftswoche (und eventuell schon ein wenig davor) wird es ist ganz besonders anstrengend, immer zu wachsen, zu spielen, das Atmen zu üben und Nahrung aufzunehmen. Daher nutzt der Fötus die verbleibende Zeit im Bauch noch und genießt die Möglichkeit, möglichst viel zu schlafen. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie Ihr Baby mal ein paar Stunden nicht unbedingt spüren. Das hat nichts zu bedeuten. Für Sie jedoch werden die Schlafphasen immer kürzer, denn der Bauch ist eine deutliche Belastung.

SSW 31?  Das bedeutet, Sie sind nun 30 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger: SSW 30+0 Tage, SSW 30+1 Tag, SSW 30+2 Tage, SSW 30+3 Tage, SSW 30+4 Tage, SSW 30+5 Tage, SSW 30+6 Tage.

Schwangerschaftskalender: SSW 31
Das bedeutet, Sie sind nun 30 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger: SSW 30+0 Tage, SSW 30+1 Tag, SSW 30+2 Tage, SSW 30+3 Tage, SSW
30+4 Tage, SSW 30+5 Tage, SSW 30+6 Tage.
Unser Schwangerschaftsrechner sagt Ihnen genau wie weit Sie sind.

Mit der 31. Schwangerschaftswoche beginnen auch die letzten zehn Wochen Ihrer Schwangerschaft. Jetzt sind es gerade noch ungefähr drei bis vier Wochen bis Ihr Mutterschutz beginnt. Wahrscheinlich werden Sie immer aufgeregter und gleichzeitig auch immer träger. Versuchen Sie dennoch, in Bewegung zu bleiben. Machen Sie lange Spaziergänge, gehen Sie bummeln und sorgen Sie langsam dafür, dass die Erstausstattung bereit liegt, wenn Ihr Baby geboren wird.

Wie sieht der Fötus in der 31. SSW aus?

Konnte der Fötus in der 25. SSW noch ganze Purzelbäume im Bauch schlagen, so wird es nun immer enger. Das Baby kann sich nicht mehr so richtig strecken, es stößt an die Seitenwände der Gebärmutter und hat kaum noch Platz für die Drehung. Daher nutzt es nun lieber die Zeit und macht weniger Sport. Stattdessen wird einfach mehr geschlafen. Gerade dann, wenn Sie in Bewegung sitzt, wird Ihr Baby in den Schlaf geschaukelt. Es genießt die sanften Bewegungen und wird dabei schläfrig. Kommen Sie dann zur Ruhe, wird der Fötus wahrscheinlich mit den Bewegungen beginnen.

Leidenschaftlich lutschen Föten in dieser Zeit der Schwangerschaft am Daumen, nutzen die Nabelschnur zum Spielen und bewegen ihre Finger und Füße. Es hört sehr gerne Musik und noch lieber Ihre Stimme. Singen Sie dem Baby doch etwas vor. Inzwischen hat der Fötus eine Länge von rund 42 cm erreicht und ein Gewicht von etwa 1.600 Gramm. Tendenziell wird gesagt, dass das Längenwachstum im Vergleich zur Gewichtszunahme nun ein wenig langsamer voran geht. Sie können jedoch damit rechnen, dass der Fötus pro Woche nach wie vor einen Zentimeter an Größe zulegt. Das Gewicht allerdings wird jetzt noch ungefähr verdoppelt.

Übrigens: Ihr Baby profitiert von Ihrem Blutzuckerspiegel. Wundern Sie sich also nicht, wenn es nach dem Essen ganz besonders aktiv ist und vermehrt Bewegungen zu spüren sind. Vielleicht werden die Bewegungen für Sie auch langsam immer schmerzhafter? Verlagern Sie sich ein wenig, es kann sein, dass Ihr Baby sich noch etwas dreht und der Fuß dann nicht mehr in Reichweite der Nieren oder des Magens ist.

Was passiert mit Ihrem Körper in der 31. SSW?

Bei der nächsten Untersuchung wird Ihr Arzt wohl überprüfen, ob Sie Wassereinlagerungen haben. Manche Frauen leiden mehr darunter, andere Frauen dagegen weniger. Grundsätzlich ist es nicht schlimm, Wasser einzulagern. Es ist jedoch unangenehm und Sie werden vielleicht Probleme haben, in Ihre Schuhe zu kommen. Greifen Sie am besten zu flachen Turnschuhen, die Ihnen dennoch ausreichend Halt geben. Es kann außerdem helfen, wenn Sie die Beine hochlegen. Tipp: Oft schneiden die Socken ein, wenn sich das Wasser in den Beinen absetzt. Das ist nicht gut für die Haut und fühlt sich auch ziemlich unangenehm an. Ihr Partner hat größere Füße als Sie? Dann greifen Sie zu seinen Socken. Oder Sie gönnen sich ein paar neue Strümpfe, die einen möglichsten breiten Bund haben. Auch Sneaker-Socken sind jetzt eine gute Wahl.

Langeweile kommt bei Ihnen ganz sicher nicht auf. Schreiben Sie sich doch eine Liste mit all den Dingen, die Sie noch brauchen, damit die Erstausstattung und die Kliniktasche fertig sind. Sie können sich auch ein wenig informieren und vielleicht schon die Anträge für das Kindergeld oder das Elterngeld soweit vorbereiten, dass dann nur noch die Geburtsurkunde eingereicht werden muss. Nach der Geburt werden Sie froh darüber sein, alles so gut vorbereitet zu haben. Selbst in der 39. SSW oder der 40. SSW sind Sie dankbar für so viel Voraussicht, denn dann werden Sie noch weniger Lust haben, irgendetwas zu machen oder zu planen.


Bildnachweis: © Fotolia – Halfpoint

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Comments are closed.