3. Schwangerschaftswoche (SSW) – die Schwangerschaft beginnt

0

Auch wenn Sie es jetzt noch nicht merken, so sind Sie in der 3. Schwangerschaftswoche schon schwanger. In Ihrem Körper ist jetzt einiges los. Das Ei ist befruchtet und macht sich auf die Suche nach einem kuschligen Platz in der Gebärmutter. Erste Anzeichen können sich nun langsam bemerkbar machen.

Wer wirklich genau in seinen Körper hineinhören kann, der wird vielleicht in der 3. Schwangerschaftswoche schon ahnen, dass sich hier etwas tut. Möglicherweise spüren Sie hier und da ein kleines Zwicken, vielleicht sticht es im Unterleib oder Sie haben eine kurze Blutung. Die sogenannte Einnistungsblutung haben zwar nicht alle Frauen, sie ist aber auch keine Seltenheit und wird gerne als ein sicheres Anzeichen gesehen. Bekommen Sie jetzt Schmierblutungen, dann sollten Sie jedoch Ihren Arzt aufsuchen und testen lassen, ob Ihre Gelbkörperproduktion in Ordnung ist.

Der Countdown zum Test hat begonnen

SSW 3?  Das bedeutet, Sie sind nun 2 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger: SSW 2+0 Tage, SSW 2+1 Tag, SSW 2+2 Tage, SSW 2+3 Tage, SSW 2+4 Tage, SSW 2+5 Tage, SSW 2+6 Tage.

Schwangerschaftskalender: SSW 3
Das bedeutet, Sie sind nun 2 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger:
SSW 2+0 Tage, SSW 2+1 Tag, SSW 2+2 Tage, SSW 2+3 Tage, SSW 2+4 Tage, SSW 2+5 Tage, SSW 2+6 Tage.
Unser Schwangerschaftsrechner sagt Ihnen genau wie weit Sie sind.

Die 3. Schwangerschaftswoche ist nicht mehr ganz so entspannt wie die vorherigen zwei Wochen, aber auch noch nicht ganz so spannend wie die 4. SSW. Die nächsten Tage ist es noch nicht möglich, einen Test durchzuführen. Dieser zeigt erst dann an, wenn der Körper HCG bildet. Das Schwangerschaftshormon wird aber erst dann gebildet, wenn sich das Ei eingenistet hat. Ein Test zeigt ihnen also jetzt noch nicht das richtige Ergebnis an.

Einige Frauen verspüren um die 3. Schwangerschaftswoche herum ein Blähgefühl im Bauch und auch die Brüste können anfangen, ein wenig zu spannen. Achten Sie darauf, dass Sie einen gut sitzenden BH tragen. Um Ihren Bauch zu entlasten können Sie auch auf einen Rock mit Gummizug zurückgreifen. Zu Hause macht sich eine bequeme Jogginghose gut. Diese werden Sie auch noch brauchen, wenn sich dann Ihr Bauch in den folgenden Schwangerschaftswochen noch mehr zu runden beginnt.

Was passiert im Körper in der 3. SSW?

Ein Spermium hat einen langen Weg hinter sich gebracht und den Kampf um die Eizelle gewonnen. Diese hat das Spermium hereingelassen und wurde nun befruchtet. Im Inneren der Eizelle sind nun zwei Zellkerne zu finden. Ein Zellkern ist die Eizelle selbst. Diese vereint in sich die weiblichen Gene der Mutter. Der zweite Zellkern enthält die Informationen des Spermiums. Beide Kerne verschmelzen in dieser Woche nun miteinander. Damit erhält Ihr Baby einen ganz eigenen, genetischen Code und wird zu einem besonderen Individuum. Nun beginnt sich die Zelle zu teilen.

Die 3. Schwangerschaftswoche hat die befruchtete Eizelle das Morula-Stadium erreicht. Bisher ist noch nicht zu sehen, dass aus dieser Ansammlung an Zellen ein Embryo wird. Aus der Morula wird dann später eine Keimblase und aus der Keimblase der Embryo. Während so viel in Ihrem Körper passiert, ist die Eizelle aber noch nicht in Ihrer Gebärmutter angekommen. Die Befruchtung erfolgt im Eileiter. Von hier aus wandert die Eizelle dann weiter und macht es sich in der Gebärmutter gemütlich. Dort wird sie schließlich zum Ende der 4. SSW angekommen sein.

Nicht immer schafft es die befruchtete Zelle bis in die Gebärmutter. Wenn sich diese in ihrem Eileiter einnistet, dann wird von einer Eileiterschwangerschaft gesprochen. In diesem Fall muss schnell reagiert werden. Haben Sie starke Schmerzen im Unterbauch, dann suchen Sie bitte sofort den Arzt auf.

Hormone, Hormone, Hormone

Neben der Entwicklung der Zellen sind es auch die Hormone, die in ihrem Körper nun für jede Menge Action sorgen. In den folgenden Schwangerschaftswochen werden Sie mit den Hormonen noch jede Menge Freude haben. Von fröhlich bis traurig ist alles dabei und das oft genug innerhalb einer kurzen Zeit. Jetzt in der 3. Schwangerschaftswoche werden Sie von den Hormonen noch nicht viel mitbekommen. Aber schon in den folgenden zwei Wochen sorgen diese dafür, dass Übelkeit und Unwohlsein Sie von schädlichen Dingen für Ihr Baby fernhält.

Ihr Körper leistet jetzt eine hervorragende Arbeit und braucht hier und da vielleicht auch mehr Energie als sonst. Gönnen Sie sich daher ruhig etwas mehr Ruhe. Auch wenn die Schwangerschaft keine Krankheit ist, so fordert sie Ihren Körper jedoch stark und ein paar mehr Stunden Schlaf oder etwas Erholung auf dem Sofa können nicht schaden.


Bildnachweis: © freeimages.com – Amanda Dafoe

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Comments are closed.