10. Schwangerschaftswoche (SSW) – ein kleiner, perfekter Mensch

0

Ist es wirklich schon fünf Wochen her, dass ich den positiven Test in der Hand hatte? Die 10. Schwangerschaftswoche ist für viele Frauen noch einmal so etwas wie ein Meilenstein. Die Zeit seit dem Test hat sich gezogen und ist dennoch wie im Flug vergangen. Auch das Baby ist schon ordentlich gewachsen und auf dem Ultraschall nun schon als richtiger kleiner Mensch erkennbar.

War Ihr Baby in der 9. SSW noch 2cm groß und 2g schwer, so werden Sie sicher erstaunt sein zu lesen, dass es nur eine Woche später doppelt so schwer und um einen weiteren Zentimeter gewachsen ist. Vielleicht freuen Sie sich gerade über eine strahlend schöne Haut. Oder aber Sie ärgern sich über jede Menge Pickel. Der Östrogenspiegel steigt immer mehr an und nun macht sich die Schwangerschaft langsam auch äußerlich bemerkbar. Aber keine Sorge, Ihr Körper gewöhnt sich noch an die Hormonbombe.

SSW 10?  Das bedeutet, Sie sind nun 9 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger: SSW 9+0 Tage, SSW 9+1 Tag, SSW 9+2 Tage, SSW 9+3 Tage, SSW 9+4 Tage, SSW 9+5 Tage, SSW 9+6 Tage.

Schwangerschaftskalender: SSW 10
Das bedeutet, Sie sind nun 9 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger: SSW 9+0 Tage, SSW 9+1 Tag, SSW 9+2 Tage, SSW 9+3 Tage, SSW
9+4 Tage, SSW 9+5 Tage, SSW 9+6 Tage.
Unser Schwangerschaftsrechner sagt Ihnen genau wie weit Sie sind.

Wie sieht der Embryo in der 10. SSW aus?

Die ideale Zeit für die Nackenfaltenmessung ist zwischen der 11. SSW und der 12. SSW. Zu dieser Zeit ist der Embryo bereits soweit gewachsen und ausgebildet ist, dass sich mögliche Erkrankungen teilweise erkennen lassen. Auch in der 10. SSW ist Ihr Baby schon ein richtiger kleiner Mensch. Das Gesicht bekommt zusätzlich Konturen und auch wenn der Embryo die Augen noch nicht öffnen kann, so sind sie doch schon gut ausgebildet. Mit der 10. SSW hat Ihr Baby zudem einen neuen Status erreicht. In der Fachsprache wird es nun nicht mehr als Embryo, sondern als Fötus bezeichnet. Die Versorgung des Babys über die Nabelschnur ist lebensnotwendig für Ihr Kind. Achten Sie daher unbedingt auf eine gesunde Ernährung.

Noch immer hat der Fötus viel Platz in der Gebärmutter und lässt sich gerne im Fruchtwasser treiben. Gleichzeitig werden die Bewegungen mit den Muskeln immer kräftiger, die Muskeln werden dadurch stärker und bilden sich weiter aus.

Hinweis: Die Nabelschnur ist die wichtigste Verbindung zu Ihrem Baby. Bedenken Sie, dass Sie nicht nur wertvolle Vitamine und Mineralstoffe über die Nabelschnur weitergeben. Auch Schadstoffe können Ihr Baby so erreichen. Verzichten Sie auf alles, was Ihrem Kind schaden kann. Tabak und Alkohol gehören ebenso dazu wie Lebensmittel, die möglicherweise mit Listerien oder Salmonellen versehen sein können.

Was passiert mit Ihrem Körper in der 10. SSW?

„Du strahlst ja so“ – immer häufiger werden Sie diesen Satz vielleicht jetzt aus dem Mund von Menschen um sich herum hören. Tatsächlich strahlen werdende Mütter aus dem Inneren heraus und nicht selten merken die eigene Mutter oder auch die Oma nun, dass da Nachwuchs auf dem Weg ist. Vermutlich werden Sie nun stetig feststellen, wie sich Ihr Körper verändert. Ihre Haare sind kraftvoller und glänzen ganz besonders. Ihre Haut reagiert möglicherweise mit Rötungen oder kleine Pickeln auf die Hormonveränderung.

Lenken Sie doch mit ein paar schönen Kleidungsstücken von den Hautunreinheiten ab. Besonders bequem sind jetzt Tuniken und Kleiner, die Sie an kühlen Tagen auch gekonnt mit Leggins kombinieren können. Fühlen Sie sich vielleicht auch schon bereit, ein erstes kleines Kleidungsstück zu kaufen? Eine schöne Idee ist es, auf diese Weise den werdenden Großeltern das kleine Geheimnis zu sagen. Ein Body, kleine Socken oder vielleicht auch kleine Schuhe sind hier von Eltern gern ausgewählte Kleidungsstücke.

Das Ersttrimesterscreening in der 10. SSW

Die meisten Frauenärzte führen um die 10. SSW herum das Ersttrimesterscreening durch. Vielleicht hat Ihr Frauenarzt das auch schon Ende der 8. SSW gemacht, als Sie zur ersten Untersuchung waren. Nutzen Sie diesen besonderen Termin und gehen Sie mit Ihrem Partner gemeinsam zu der Untersuchung. Man wird Ihr Baby schon gut erkennen können. Auch Sie selbst werden weiter untersucht. Es kann sein, dass Ihnen noch einmal Blut abgenommen wird. An Ihrem Gewicht wird sich vermutlich noch nicht viel geändert haben. Einige Frauen leiden um die 10. SSW bis zur 12. SSW rum unter einem deutlichen Gewichtsverlust, der mit der Schwangerschaftsübelkeit in Zusammenhang steht. Machen Sie sich in diesem Fall keine zu großen Sorgen, Ihr Baby holt sich, was es braucht.


Bildnachweis: © Fotolia – VadimGuzhva

Über Iris Martin

Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Comments are closed.